Hotelsuche und
-beschreibungen
Hotel bewertungen und Urlaubserfahrungen
Hotel Angebote Gran Canaria
Sport und Freizeitangebote
  
Kanaren Wetter, alle 30 minuten aktualiesiert
Webcams auf den Kanaren
Das Klima auf Gran Canaria
Das Wetter auf den Balearen
  
Gran Canaria Landkarte
Wissenswertes über Gran Canaria
  
Gran Canaria Gemeinden
grancanaria online.com durchsuchen
  
Aktuelle Nachrichten
Immobilien
Immobilien Makler
Ferienwohnungen
Autovermietung
  
Grusskarten
Erotische Kontakte
  
Hotspots Gran Canaria
  
Newsletter
Ihre Vorschläge
  
Impressum
Kontakt
 

Gran Canarias schönste Ausflugsziele

Um nähere Informationen über ein Ausflugsziel zu erhalten, klicken Sie auf das Symbol in der Grafik

Dedo de diós
Reptilandia
 
Cenobio de Valerón
Arucas
Playa de Las Canteras
Las Palmas
Arucas
Caldera de Bandama
Cactualdea
Pozo de las Nieves
Guayadeque
Parque de Cocodrillos
Aeropuerto
Playa de Puerto Mogan
Playa de Amadores
Playa de Puerto Rico
Playa de Meloneras
Parques en la zona turística
Dunas de Maspalomas
Playa del Inglés
Playa de San Agustín
Centros de Windsurfing
Centros de Windsurfing
LAS PALMAS.
ist sowohl die Hauptstadt der Insel Gran Canaria, als auch die Provinzhauptstadtz der Provinz Las Palmas, der östlichen Provinz der Kanarischen Inseln, zu der neben Gran Canaria noch die Inseln Fuerteventura und Lanzarote zählen. Las Palmas ist eine moderne Stadt mit Elementen aus der Kolonialzeit, einem grosszügigen Stadtstrand der südamerikanisches Flair vermittelt und einem beeindruckenden Hafen. Die Stadt ist ein Hauptanziehungspunkt für Touristen aus aller Herren Länder und bietet eine grosse Auswahl an Museen, Theater und Sehenswürdigkeiten, wie z.B.:

Kathedrale Santa Ana
Plaza de Santa Ana. - siehe Detailkarte
Die zwei Türme der Kathedrale beherrschen die Altstadt Vegueta. 400 Jahre dauerte es bis zur Vollendung des 1497 begonnen Baus - entsprechend viele Stile lassen sich erkennen: im Inneren Gotik, Klassizismus an der Aussenfassade, an den Seitenschiffen und in der Kapelle Renaissance und Barock.
[zurück zum Seitenanfang]

Pueblo Canario
Dieses typisch kanarische Dorf wurde vom kanarischen Künstler Nestor Martín Fernández de la Torre geschaffen. In den Gärten findet sich eine Vielzahl der grankanarischen Flora wieder. Um den weiten Innenhof herum befinden sich kleine Läden und Geschäfte, die Handwerkserzeugnisse anbieten. Im Innenhof des Pueblo Canario werden jeden Donnerstag nachmittags und jeden Sonntag morgen folkloristische Veranstaltungen geboten. Das Nestor-Museum ist ebenfalls Teil des Pueblo Canario, hier sind die Werke des gleichnamigen Künstlers und Schöpfers des Pueblo Canario zu sehen. [zurück zum Seitenanfang]

Museo Diocesano de Arte Sacro - Diozösanmuseum
Plaza de Santa Ana.
Das Museum befindet sich an der Südseite der Kathedrale Santa Ana. Im Museum selbst sind die Kirchenschätze verwahrt.
Öffnungszeiten: Mo- bis Fr. 10-17 Uhr, Sa. 9-14 Uhr. [zurück zum Seitenanfang]

CAAM
Calle Los Balcones, 11
Öffnungszeiten: Di - Sa: 10 - 21 Uhr, So 10 - 14 Uhr. Eintritt frei.
Museum für Moderne Kunst, ausgestellt werden avantgardistische, international bedeutende Kunstwerke. [zurück zum Seitenanfang]


Casa de Colón - Kolumbushaus
Calle de Colón, 1. Tel.: 928 312 373.
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9-19 Uhr, Samstag und Sonntag 9 -15 Uhr.
Das Kolumbushaus soll an den Aufenthalt des Entdeckers von Amerika erinnern. Ursprünglich war es Sitz des Gouverneurs von Gran Canaria, den Christopher Columbus auf seinem Weg in die neue Welt besuchte. Im Haus ist ein Museum untergebracht mit wertvollen Sammlungen, Navigationsgeräten, Möbeln, Skulpturen und Gemälden. [zurück zum Seitenanfang]

Museo Elder
Parque de Santa Catalina
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10- 20 Uhr
Technisches Museum [zurück zum Seitenanfang]


Teatro Cuyás
Calle Viera y Clavijo, s/n. Tel.: 928 432 180. www.teatrocuyas.com
Modernes Theater. [zurück zum Seitenanfang]

Auditorio Alfredo Kraus
Avenida Príncipe de Asturias, s/n. Tel.: 928 491770.
Von Montag bis Freitag, jeweils um 12:00 Uhr., werden geführte Touren angeboten, Sonntags finden diese jeweils um 11.30 statt. Das Auditorium Alfredo Kraus und der Kongresspalast wurden im Jahr 1997 eröffnet. Das beeindruckende Bauwerk steht auf einem Sockel aus Vulkangestein, direkt am Meer. Überwältigend ist auch die Akkustik im Inneren des Auditoriums. [zurück zum Seitenanfang]

Teatro Perez Galdós
Plaza de Stagno, 1. Tel.: 928 361509. www.promocionlaspalmas.com/areacultura.
Das Theater Perez Galdos befindet sich im Stadtteil Triana. Im Jahre 1852 wurde von Francisco Jareño mit dem Bau begonnen, Jahre später wurde es . von Miguel Martín Fernández de la Torre fertiggestellt. Die Malerei im Inneren des Gebäudes stammen von seinem Bruder Néstor. Das älteste und renommierteste Theater der Insel wird zur Zeit renoviert und modernisiert. [zurück zum Seitenanfang]

Museo Perez Galdos
Calle Cano, 6
Das Geburtshaus von Benito Perez Galdos beherbergt heute ein Museum, das an den Schriftsteller und seine Werke erinnert. 1843 geboren, war er einer der bekanntesten spanischen Schriftsteller seiner Zeit. [zurück zum Seitenanfang]

ARUCAS.
Kathedrale San Juan Bautista
Die Kathedrale ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Norden der Insel. Sie wurde zwischen 1909 und 1917 im Stil der katalanischen Neugotik erbaut. Die Aussenfassade der Kathedrale ist mit blauem Vulkanstein gearbeitet.


Destilería Arehucas - Rumfabrik
Fabrica de Ron, Era dé San Pedro, 2.
Die grösste Rumfabrik der kanarischen Inseln kann man besichtigen, und zwar von Montag bis Freitag, jeweils von 9.30 bis 13 Uhr.
[zurück zum Seitenanfang]


CALDERA DE BANDAMA.- BANDAMA-KRATER
Der Bandama-Krater besticht durch seine Ausmasse: 1.000 Meter im Durchmesser und 220 Meter tief. Vom Rand des Vulkankraters aus hat man einen herrlichen Ausblick auf Las Palmas und den Norden der Insel.
[zurück zum Seitenanfang]

PLAYA DE LAS CANTERAS.
Der Canteras-Strand ist einer der schönsten Stadt-Strände Spaniens. Der knapp 4 km lange weiss-sandige Sand wird von einem Natur-Riff vor der Strömung und den Wellen des Atlantiks geschützt. An der Strandpromenade bieten sich dem Besucher zahlreiche Cafés und Restaurants.
[zurück zum Seitenanfang]

CENOBIO DE VALERÓN
Guía
Diese in den Fels gehauenen Höhlen, dienten den Ureinwohnern als Erntespeicher, woraus man schliessen konnte, dass die Guanchen bereits regen Ackerbau betrieben. Die Speicher waren mit "pintaderes", das sind unterschiedliche Symbole zur Unterscheidung der Eigentümer gekennzeichnet.
[zurück zum Seitenanfang]

PARQUE DE COCODRILLOS - KROKODILPARK
Los Corralillós, Aguimes. Tel.: 928-78 47 25
Öffnungszeiten: von 10 bis 17 Uhr, Samstag geschlossen [zurück zum Seitenanfang]


Naturreservat DÜNEN VON MASPALOMAS.
Im Gemeindegebiet von San Bartolomé de Tirajana. www.maspalomas-web.org.
Die Dünenlandschaft von Maspalomas erstreckt sich über eine Fläche von 400 ha und bietet seltenen und nur auf den kanarischen Inseln vorkommenden Pflanzen und wirbellosen Tieren eine Heimat. [zurück zum Seitenanfang]


GUAYADEQUE.
Aguimes
Im Barranco de Guayadeque findet man eines der letzten Höhlendörfer der Insel, die zum grössten Teil heute noch bewohnt sind. Neben Wohnhöhlen kann man eine Höhlenkirche, Höhlenbar und ein Höhlenrestaurant besichtigen. Die Schlucht verläuft vom Zentrum der Insel in Richtung Ostküste, wobei sie eine Höhendifferenz von 1.500 m überwindet. Zahlreiche archäologische Fundstätten lassen darauf schliessen, dass die Schlucht einmal eine bedeutende Siedlung der Ureinwohner war. [zurück zum Seitenanfang]

FREIZEITPARKS IM TOURISTENGEBIET.

MUNDO ABORIGEN
Freilichtmuseum. Carretera de Fataga, Km. 6, Tel.: 928-17 22 95.
Mundo Aborigen zeigt eine originalgetreue Nachbildung der Lebensweise der kanarischen Ureinwohner. [zurück zum Seitenanfang]

PALMITOS PARK.
Barranco Los Palmitos, Maspalomas. Tfno. : 928.14.02.76.
Palmitos Park, abierto todo el año, es uno de los puntos más emblemáticos de la oferta de ocio de la isla de Gran Canaria. Ubicado en el maravilloso entorno del Barranco de Palmitos, es un Jardín Botánico y Ornitológico que reune una fantástica colección de 1.500 aves de 230 especies del mundo entero, un impresionante Acuario, Casa de las Mariposas y Casa de Orquídeas, en un precioso entorno de flora canaria subtropical con más de 1.000 palmeras y 15.000 plantas. A comienzos del año 2000 se inaugura un aguilario, donde se representa una magnífica exhibición de rapaces. [zurück zum Seitenanfang]

AQUASUR
Aqualand, Maspalomas. Ctra. Palmitos Park, Km. 3, Maspalomas. Tel.: 928-14 05 25.
Horario: todos los días de 10 a 18 horas
Parque aguatico con una superficie total de 90.000 m2, 13 atracciones y 33 toboganes [zurück zum Seitenanfang]

PERLA CANARIA
Carretera a Palmitos Park, Maspalomas. Tel.: 928-14 14 64
Horario: todos los días de 9 a 19.30 horas.
Centró de exposiciones, taller y sala de ventas de Perlas [zurück zum Seitenanfang]

SIOUX CITY
Western Theme Park. Canon del Aguila, San Agustín. Tel: 928-76 25 73, 76 29 82.
Horario: de 10 a 17 horas, lunes cerrado. [zurück zum Seitenanfang]

OCEAN PARK
Parque acuatíco. Avda. Touroperador Tu¡ 18, Maspalomas. Tel.: 928-76 43 61.
Parque acuatíco con 24 toboganes y piscina de olas [zurück zum Seitenanfang]

POZO DE LAS NIEVES.
Der Pozo dé las Nieves ist - mit 1.950 m - die höchste Erhebung der Insel Gran Canaria. En torno a la cima dominante brotan innumerables picos y alturas: Roque Béntayga, Roque Nubló y Cruz dé Téjéda. En sus faldas dehesas y huertas se alternan con aldeas aisladas, cuyos habitantes llevan con orgullo una vida dificil, la unica qué les permité la naturaleza avara dé éstas tierras, a las qué tan estrechamente unidos están.

CRUZ DE TEJEDA.
Este mirador recibe su denominación de una curiosa cruz de piedra verde, emplazada en el centró geográfico dé la isla, frente al Parador Nacional del mismo nombré. En este lugar él paisaje adquiere una diménsión singular y fascinante, en los días especialmente nítidos se puede distinguir desde aquí el Teide, 3.718 m, la cima más alta del archipiélago y de toda Espana, en la isla de Tenerife. [zurück zum Seitenanfang]

REPTILANDIA
Reptilandia Park, Galdar. Tlf.- 928 - 55 12 69 (desde el Sur de la Isla tome la autopista GC-1 hasta Las Palmas, luego tome la GC-2 norte a Agaete, hasta la salida de HOYA DE PINEDA, y seguir las indicaciones de Reptilandia Park.)
Abierto todos los días del ano, excepto Navidad y Ano Nuevo, de 11 a 17,30 h.
Es el mayor parque de reptiles que existe en Canarias, con más de un centenar de reptiles de diversas especies y procedencias. Diez mil metros cuadrados de terreno albergan un parque rodeado de vegetación autóctona canaria, 55 terrarios que reproducen el hábitat de especies en peligro de extinción de todo el mundo. Lagartos barbudos de Australia, iguanas rinocerontes de las islas del Caribe, iguanas de cola espinosa de Centroamérica y México, lisas rugosas del sur de Australia, caimanes del Missisipi, cocodrilos del Nilo, lagartos escorpiones de México, tortugas de Florida, Rusia y África, y un dragón Cómodo, el sauro más grande del mundo, son algunos de los ejemplares que pueden observarse en este parque temático.
La visita dura aproximadamente dos horas, cada domingo, a las 3 de la tarde puede observar la alimentacion del drago Comodo. [zurück zum Seitenanfang]

BASILICA DE LA VIRGEN DEL PINO.
Teror.
El acónticimiéntó qué dio impulsó a la construcción de este lugar de culto mariano sé remonta al ano 1481 cuando, entre las ramas dé un pino centenario, apareció la imagen dé la Virgen. El edificio qué hoy vemos es de 1767, proyecto elaborado por Antonio Lorenzo dé la Rócha. El conjuntó de la basílica propone esquemas neoclásicos, con evidentes influencias barrocas qué sé manifiestan abiertamente en él imponente interior dividido en tres naves. El eleménte dé mayor valor artístico es la venerada imagen dé Nuestra Senóra del Pino, patrona dé Gran Canaria. [zurück zum Seitenanfang]

Mehr Reise Infos

Geographische Lage
Landschaften
Land und Leute
Klimatabelle und Reisezeit
Geschichte
Die Strände Gran Canarias
Fauna und Flora, UNESCO Biosphäre
Reisemittel und Verkehrswege
Wochenmärkte auf Gran Canaria
Nightlife Gran Canaria

Die neue Condor ist da!

airberlin.com - Your Airline.